Über uns‎ > ‎

Michael Kaulartz

Musikalischer Werdegang

Michael Kaulartz , geb. am 5.7.1989 in Landau, bekam im Alter von 8 Jahren seinen ersten Fagottunterricht bei Bernhard Koelber an der Kreismusikschule in Landau.
Von 2005 bis 2008 war er Schüler von Ulrich Freund (Deutsche Staatsphilharmonie RLP), davon ein Jahr als Jungstudent.
Seine musikalischen Fähigkeiten erweiterte er im Landesjugendblasorchester und dem Landesjugendorchester RLP, der Deutsch-Skandinavischen Jugendphilharmonie, dem RIAS – Jugendorchester, dem Bundesschulmusikerorchester und dem Bundesjugendorchester.
Außerdem hat er als Tuttifagott im Aalborg SO (Dänemark) und Kristiansand SO (Norwegen) ausgeholfen.
Mit diesen Ensembles machte Michael Konzertreisen durch weite Teile Europas, nach China und Syrien und wirkte außerdem bereits an mehreren CD- und Fernsehproduktionen der ARD mit.
Bei Kammermusik- und Meisterkursen von Albrecht Holder (HfM Würzburg), Alfred Rinderspacher (ehem. HfM Mannheim) und Till Heine (HfM Mainz) bildete er sich zusätzlich weiter. Michael nahm ergänzenden Unterricht bei Georg Klütsch (HfM Köln),  Eberhardt Marschall (HfM München), Dag Jensen (HfM Hannover) und Jussi Särkkä (Sibelius Akademie Helsinki).
Nach seinem Abitur 2008 begann Michael sein Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Ole Kristian T. Dahl.
Er ist außerdem Stipendiat des PE – Förderkreises und von Live music now.

Comments